Seit über 20 Jahren für Sie erfolgreich!

Publikationen

Finanzierungsablauf - Finanzierungen in Florida / USA

Kredite in Florida: Wichtige Vorbereitungen zum Thema "Eigenkapital"

Grundsätzlich müssen Sie bei einer Finanzierung in Florida von einem Eigenkapitalanteil von 30% zzgl. Kapitalbeschaffungskosten, Reserven und Rücklagen ausgehen. Wie hoch sich der entsprechende Betrag in Ihrem speziellen Fall genau bewegt, ermitteln wir gerne im Vorfeld für Sie - damit Sie verschiedene Szenarien für Ihre US-Finanzierung durchlaufen und mit Ihrem Kapital exakt planen können.

Es lohnt sich unbedingt, sich vorab über mögliche Kreditnebenkosten, Reserven und etwaige Rücklagen zu informieren, um von vorneherein optimal disponieren und alles auch dokumentieren zu können. US-Banken wollen wissen, woher das Eigenkapital kommt bzw. wo es die vergangenen 60 Tage war. Nachweise des Eigenkapitals können sehr schlank gehalten werden, aber auch umfangreich ausfallen - in Abhängigkeit Ihrer Vorbereitung vor dem Kreditantrag:

Ihr Eigenkapital liegt auf einem / auf verschiedenen Konten. Hier möchten die Banken Kontoauszüge der vergangenen 60 Tage sehen.

TIPP: Wenn es zeitlich möglich ist, stellen Sie Ihr Geld am besten auf ein Konto, auf dem nicht so viele Transaktionen zu verzeichnen sind, das macht die Dokumentation im Umfang etwas überschaubarer.

Bei Selbständigkeit: Sie möchten Ihr Eigenkapital aus der Firma entnehmen. Das ist sehr häufig der Fall. Hier wird Ihr Steuerberater in einem Dreizeiler (Muster erhalten Sie von uns) bestätigen, dass die Geldentnahme nicht den Geschäftsbetrieb beeinträchtigt.

TIPP: Am Einfachsten ist es, das Geld so früh wie möglich aus dem Firmenkonto zu holen und auf einem (möglichst umsatzschwachen) Privatkonto zu "parken". Ansonsten werden Sie die Kontoauszüge des Geschäftskontos vorlegen.

Ihr Eigenkapital ist in einem Haus oder anderen Wertgegenständen gebunden, die für den Erwerb der Florida-Immobilie verkauft werden sollen. Hierfür sind in den meisten Fällen der Verkaufsnachweis (z.B. Vertrag) und die darauf folgende Gutschrift auf dem Konto aussagekräftig genug.

TIPP: Achten Sie darauf, dass der veräußerte Wertgegenstand auf Ihren Namen lief und der Verkaufserlös auf Ihr Konto eingezahlt wurde und nicht im Namen von Verwandten etc.

Ihr Eigenkapital liegt nur bis zu einer gewissen Höhe vor, den Rest wollen Sie in Europa finanzieren.

TIPP: Lassen Sie sich von uns vorab Ihre sog. "Ratios" ausrechnen. Dies ist das Verhältnis zwischen monatlichen Bruttoeinkünften und Verbindlichkeiten - in Europa UND in den USA zusammengerechnet. Im Allgemeinen kann man sagen, dass die Kosten in Europa (Miete und/oder mögliche Kredite) und in Florida zusammen, nicht mehr als 35% (manchmal auch bis zu 42% oder 45% möglich) der nachweisbaren Bruttoeinkünfte betragen sollten. Sowohl Ihre zukünftige Hypothek in Florida als auch bestehende Finanzierungen in Europa würden hier berücksichtigt werden.

Ihr Eigenkapital wird aus der Auflösung von Depots, Versicherungen, Sparverträgen etc. gewonnen. Hier wird als Nachweis der laufende Vertrag sowie die Auflösung und anschließende Kontogutschrift verlangt werden.

TIPP: Auch hier achten Sie bitte darauf, dass die Verträge in Ihrem Namen liefen.

Sie verfügen zwar über ausreichend Einkünfte, verfügen aber nicht über die ausreichenden Ersparnisse und wollen sich diese innerhalb der Familie oder im Freundeskreis beschaffen.

TIPP: Zwar akzeptieren manche US-Banken Geldgeschenke innerhalb der Familie. Doch es könnte sein, dass sich die zweite Person als Zweitkäufer und Kreditnehmer beteiligen muss.

Das Geld liegt bar im Safe.

TIPP: Das Geld sollte frühestmöglich auf ein Konto eingezahlt/überwiesen werden, damit die 60-Tage-Regelung (s.o.) angewandt werden kann. Dies kann in den USA oder in Europa sein. Es sollte sich dabei um das private Konto des Kreditnehmers handeln.

In Ergänzung zu den oben genannten Szenarien gibt es noch zahlreiche weitere Möglichkeiten, auch die Nachweise betreffend. Bitte kontaktieren Sie uns diesbezüglich so früh wie möglich.

Wichtig ist: Informieren Sie sich so früh wie möglich über die erforderlichen Unterlagen. Ist Ihr Traumhaus erst einmal gefunden und der Vertrag unterschrieben, tickt die Uhr und wird die Zeit meist sehr knapp bis zum Closing. Die erforderliche Dokumentation ist von Fall zu Fall unterschiedlich und kann bei der richtigen Vorbereitung sehr überschaubar und einfach sein.

Gut zu wissen: Sie müssen zu keinem Zeitpunkt der gesamten Transaktion in den USA anwesend sein, sondern können dies alles per e-Mail, Kurier, Fax und Telefon bearbeiten bzw. durch uns bearbeiten lassen. Sie haben Fragen zu diesem Thema? Bitte sprechen Sie uns an!

Florida Sun Seminare

Möchten Sie in Florida leben oder investieren? Experten aus den Bereichen Steuer-, Visa- und Einwanderungsrecht sowie Immobilienbau, -kauf und -finanzierung geben Ihnen die neuesten Informationen für deutschsprachige Besucher und Investoren in Florida.

Jetzt mehr erfahren!

Cape Coral

Unser Expertenteam

Kirsten Paul Melanie Perry Lydia Reddict Yan Huang-Mura Marisa Zahn Sonja Grzella Renay Crawford Jennifer Lintzeris Simoni Phillips Mia Hebel Veronika Vaughn Barrie Landsman Stacy Kardys

Wir sind für Sie da!

Zentrale Deutschland (Frankfurt/Aschaffenburg) Zentrale Deutschland

 +49 (0) 6021 – 458 6050

 +1 (239) 344 - 9930

 +1 (954) 510 - 1794